WESERTEAM
IT Services & Solutions

Leistungsangebot


    Webdesign

    WWW inzwischen Alltagsmedium - Das World Wide Web ist ein Gebrauchsmedium geworden, genauso wie Zeitung, Radio oder Fernsehen. Dementsprechend sollte bei einem Webauftritt auch nicht die Technik sondern das Marketing im Mittelpunkt stehen. Erst wenn das Marketingkonzept steht, sollte man sich Gedanken über die technische Umsetzung machen. Die von uns eingesetzten Sprachen und Techniken, werden im Rahmen dieser Website kurz vorgestellt.

    Grundregeln für einen erfolgreichen Webauftritt

      1. Profis engagieren
        Ein schlechter Webauftritt kann soviel Image kaputtmachen, wie ein guter gewinnen kann. Der Kunde schließt von der Professionalität Ihrer Website auf die Professionalität Ihres Unternehmens. Achten Sie darauf, dass der Code standardkonform ist. Billiglösungen á la MS Frontpage rächen sich bei der Weiterentwicklung der Site.
      2. Planung
        Strategische Planung und Internetpräsenz sind Chefsache - jedoch in enger Zusammenarbeit mit allen an Marketing, PR und Kundendienst beteiligten Führungskräften. Fragen Sie ebenfalls Ihre Mitarbeiter, die über Erfahrungen im Internet verfügen, nach ihrer Meinung. Ein guter Webauftritt besteht zu 70% aus Planung und nur zu 30% aus der Umsetzung.
      3. Promotion
        Nutzen Sie jede Möglichkeit, um auf Ihre Website hinzuweisen. Jedes Anschreiben, jede Rechnung, jede Visitenkarte, jede Anzeige, jeder Flyer muss Ihre Webadresse zeigen. Nutzen Sie Suchmaschinen, Themenportale, Bannerwerbung etc..
      4. Usability
        Unserer Meinung nach das wichtigste Kriterium für einen guten Webauftritt! Es gilt: Form follows Function.
      5. Vom Wettbewerber lernen
        Analysieren Sie, was andere machen und lernen Sie von positiven wie negativen Beispielen.
      6. Corporate Identity
        Denken Sie nicht, dass im Web Ihr bisheriges CI keine Gültigkeit mehr hätte, und dass Sie jetzt alles anders machen müssten. Verwenden Sie Ihre einheitlichen Logos, Schriften, Farben, Slogans etc.
      7. Kontaktmöglichkeiten
        Adresse, Ansprechpartner, Telefon, eMail etc. sollten mit höchstens einem Klick zu finden sein.
      8. Pflege
        Zeigen Sie, dass Sie es ernst meinen mit Ihrem Webangebot. Neue Entwicklungen sollten sofort auf Ihrer Website angekündigt und Informationen bereitgestellt werden. Planen Sie regelmäßige "Relaunches" ein, bei denen Ihre Site komplett überarbeitet wird.
      9. Strategische Weiterentwicklung
        Bauen Sie Ihren Webauftritt schrittweise immer weiter aus und versuchen Sie neue Zielgruppen zu erreichen. Das Internet ist der Markt der Zukunft.
 
SSH
Telnet und die Remote Shell »rsh« waren bis in die 90er Jahre der Weg, wenn sich ein Benutzer über das Netz an einem Unix-Rechner anmelden wollte. Weil beiden Protokollen jeglicher Schutz vor Angreifern fehlt, gelten sie heute als überholt. Beide übertragen das eingegebene Passwort sowie alle übermittelten Daten im Klartext, also unverschlüsselt.
OpenSSH
Ein geeigneter Nachfolger fand sich mit der SSH, der Secure Shell [1]. Heute kommt üblicherweise die freie Implementierung OpenSSH [2] zum Einsatz. SSH verschlüsselt die komplette Datenübertragung und vereitelt damit jeden Versuch, Passwörter oder übermittelte Daten abzuhören. Neben der klassischen Benutzerauthentifizierung per Passwort beherrscht SSH auch modernere Verfahren, vor allem die Authentifizierung mit einem kryptographischen Schlüsselpaar. Auch der Client prüft, ob er sich mit dem gewünschten Server verbunden hat oder ob sich ein Angreifer als so genannter Man in the Middle einschleusen will.

Copyright © 2007 - 2021 Weserteam: IT-Services & Consulting, Bremen (Germany). All rights reserved.